Die Landwirtschaft ist die wohl bedeutendste Branche auf unserer Erde.

von Indigo CEO David Perry - 

2019 wurde Indigo vom Nachrichtensender CNBC in dessen Disruptor 50 Liste zum innovativsten Unternehmen der Welt gekürt.

Das ist sehr bedeutend für unser junges Unternehmen, doch was noch wichtiger ist: Es ist ein Erfolg für die Gesundheit, den Fortschritt unserer Bevölkerung und unseres Planeten. Im Jahr 2013, als die Liste zum ersten Mal veröffentlicht wurde, wurde die Landwirtschaft als Branche noch nicht einmal in Betracht gezogen.

Heute steht die Branche an vorderster Front technologischer Durchbrüche und Innovationen und das kollektive Bewusstsein für ihr Potenzial nimmt zu. Die Welt hat zahllose Probleme zu lösen und der Agrarsektor bietet uns einzigartig hoffnungsvolle Lösungen zur Bekämpfung der gewaltigsten globalen Herausforderungen.

Als ich zwölf Jahre alt war, erlebte ich zum ersten Mal, wie Nahrungsmittel und Gesundheit miteinander verknüpft sind, obwohl es noch Jahre dauern sollte, bis ich diese Verbindung bewusst herstellte. Ich wuchs auf einer Farm in Arkansas auf, wo meine Familie Mais anbaute, Kühe hielt und Dünger an die örtlichen Farmer verkaufte. Hier war es, wo ich an einem kalten Dezembertag miterlebte, wie mein Vater einen Herzinfarkt erlitt. Wir nagelten gerade Schindeln auf das Dach eines Speichers. Dieser Moment hinterließ bei mir einen unauslöschlichen Eindruck. Der Körper meines Vaters hatte mit nur 44 Jahren versagt. Weil ich ein ähnliches Schicksal für mich verhindern wollte, suchte ich auf meinem Weg vom Teenager zum jungen Mann nach Möglichkeiten, meine Gesundheit zu verbessern. 

Körperliche Bewegung lautete die Präventivmaßnahme, für die ich mich entschied, und ich trieb meinen Körper bis zum Äußersten: Ich nahm an Triathlons Teil, an Marathons und sogar an Ironman-Wettkämpfen. Doch all das reichte nicht aus. Mir gelang es nicht, meine Cholesterinwerte auf einem Niveau zu halten, auf dem sie sein sollten. Erst in den letzten zehn Jahren verstand ich, durch Experimente und jede Menge Recherchen, die Bedeutung der Ernährungsweise. Und schließlich wurde mir bewusst, dass die Art, wie wir unsere Lebensmittel anbauen und diese konsumieren, einen wesentlich größeren Einfluss hat als körperliche Bewegung. Ich entschied mich, den Rest meines Berufslebens der Erschließung der unterschätzten Auswirkungen von Lebensmitteln und Landwirtschaft auf unsere Gesundheit zu widmen. 2015 wurde ich CEO von Indigo und gründete das Unternehmen Better Therapeutics, um diesen positiven Wandel voranzutreiben.

Nach wie vor erkunde ich die Feinheiten und Verflechtungen unseres Ernährungssystems. In den letzten fünf Jahren führte ich Tausende von Gesprächen mit Landwirten, darunter viele, die sich selbst als nachhaltige Erzeuger“ bezeichnen würden. Sie haben mich gelehrt, dass wir Landwirtschaft so betreiben können, auch im großen Maßstab, dass sie für Landwirte, Verbraucher und die Umwelt gleichermaßen gut ist. Heute sehe ich sehr klar, wie die Gesundheit von uns Menschen und die Gesundheit unseres Planeten auf komplexe Weise über die Landwirtschaft miteinander verknüpft sind.

In den letzten 12 bis 18 Monaten habe ich außerdem ein erwachendes Bewusstsein für die Beziehung zwischen Landwirtschaft und Klimawandel wahrgenommen – und zwar nicht nur dafür, wie die Agrarindustrie bedeutend zum Problem beiträgt, sondern auch dafür, wie regenerative Anbauverfahren zu einer Lösung führen können. Als jemand, der sich seit Jahren intensiv mit diesem Bereich beschäftigt und sein ganzes Leben lang nah an der Landwirtschaft war, empfinde ich dieses neue Bewusstsein als extrem wichtig und hoffnungsvoll. Mit dieser zunehmenden kollektiven Erkenntnis wird auch die Entdeckung und Einführung von Verfahren zunehmen, die für unseren Wohlstand überlebenswichtig sind.

Indigo wurde gegründet, um eine einzige Frage zu behandeln: Was wäre, wenn die Mikroorganismen, die in einer Pflanze leben, den Pflanzen helfen könnten, sich selbst gegen Insekten, Krankheiten und Dürre zu schützen? Doch wir erkannten schnell, dass wir, um einen Systemwandel zu bewirken, mehr als nur eine Frage beantworten mussten. Wir fragten uns: Gibt es eine Möglichkeit, landwirtschaftliche Erzeugnisse nicht mehr als Massenware zu behandeln, damit Landwirte für ihre Qualität und Nachhaltigkeit bezahlt werden anstatt nur nach Menge? Muss Landwirtschaft wirklich zum Klimawandel beitragen – oder kann sie auch Teil der Lösung sein? Warum haben nicht alle Verbraucher Zugang zu gesunden, nahrhaften Lebensmitteln?

Nun, da die Welt zunehmend die Bedeutung der Landwirtschaft begreift, werden Unternehmer, Investoren und Landwirte neue Technologien und Ansätze entwickeln und unterstützen. Dies wird wiederum die Gesundheit und Nachhaltigkeit der Erzeugung unserer Lebensmittel verbessern, während wir zugleich die Landwirte für ihre Anstrengungen entlohnen.

Die Landwirtschaft ist die wohl bedeutendste Branche auf unserer Erde. Ich glaube, ihre Zeit ist gekommen.